Suche
Suche Menü

Musiktherapeutische Ausbildung 2017

IMG_musiktherapie-ausbildung


Modul I (Rest) – Hauptstufen

> 5. und 6. Stufe: begleitete Musiktherapeutische Praxistätigkeit

 

Modul II (rest)– Begleitkurse

Methoden der SA/SP

> Gesprächsführung in der Musiktherapie [Kurs-Nr. B1/17]

Sozialmedizin

> Psychopathologie für erwachsene Patienten [Kurs-Nr. B2/17]

Atem und Stimme

> Obertonsingen [Kurs-Nr. B3/17]

Erziehungswissenschaft

> Musiktherapie in der Gruppe – Gruppenleitung und Gruppendynamik [Kurs-Nr. B4/17]

Rock/Arrangement

> Popmusik in der sozialen und kulturellen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen [Kurs-Nr. B5/17]

 

MODUL III – Qualifizierung (OPtional)

I N F O zu dieser Qualifizierung

Die Qualifizierung als Musiktherapeut / Musiktherapeutin (MIK) wird durch das Musiktherapeutische Institut Siegen, e.V. (MIK) ausgesprochen. Dies bedeutet weitere Leistungen
und Seminare für unsere Absolventen und Absolventinnen, die auch schon während der Musiktherapeutischen Ausbildung erfüllt werden können.

Im Einzelnen sind dies:

> Einzel-Lehrmusiktherapie 100 Std.
> Rezeptive Verfahren (2 × 24 Std.)
> Intertherapie (24 Std)
> Theorie der Gruppenmusiktherapie / Diagnose und Indikation (24 Std.)
> Musiktherapeutische Methodik (8 × 24 Std.)

Nach der Absolvierung der musiktherapeutischen Zusatzausbildung und dem Nachweis o.a. erbrachter Leistungen wird eine Urkunde über die Qualifizierung als Musiktherapeut / Musiktherapeutin (MIK) ausgestellt.

Die Kosten dieser Urkunde betragen 100,– €

Alle Seminare des Modul III sind offen für Interessierte anderer Ausbildungen und als Vertiefung für alle musiktherapeutisch Tätigen geeignet.


Intertherapie

> Intertherapie [Kurs-Nr. C1/17]

Theorie der Gruppenmusiktherapie

> Musiktherapeutische Diagnose und Indikation [Kurs-Nr. C2/17]

Musiktherapeutische Methodik

> Systemische Aufstellungen [Kurs-Nr. C3/17]

 

Sonderveranstaltungen

> Fachtagungen – Praxiserfahrungen, Konzeptionen, Evaluationen