Suche
Suche Menü

Musikalisch-therapeutische
Angebote für Menschen
mit Behinderung

Im Behindertenbereich ist Musiktherapie seit vielen Jahren als komplementäres Verfahren etabliert. Dabei ist dieses Arbeitsfeld von Schule und Wohnheim über Werkstatt bis hin zum Betreuten Wohnen sehr unterschiedlich in den Anforderungen an musikalisch-therapeutische Ziele und Arbeitsweisen – dazu kommen sehr verschiedene Behinderungsarten, Diagnosen und auch Stadien der Behinderung.

Zudem ist der Begriff »Behinderung« eine Sammelbezeichnung für eine äußerst unterschiedliche Klientel, daher brauchen wir sehr verschiedenartige Arbeitsweisen, vom »Für-Spielen« über erlebnisorientierte Inszenierungen bis hin zur eindeutigen musiktherapeutischen Psychotherapie und nicht zuletzt auch und vor allem das gemeinsame Singen als Basismethode und »Königsweg«.

Wir werden uns in diesem Seminar sehr praxisbezogen mit den vielen Möglichkeiten und Anforderungen von musikalisch-therapeutischen Angeboten für dieser Zielgruppe beschäftigen, Übungen und unterschiedlich Arbeitsweisen vorstellen und nicht zuletzt die Erfahrungen in anschauliche Konzepte umsetzen.

Auch anrechenbar für Modul III (Musiktherapeutische Methodik).


Offenes Angebot / KURS-NR. C4/18

Musikalisch-therapeutische Angebote für Menschen mit Behinderung

– 31. August bis 2. September 2018
– Praxis Welschen Ennest
– 250,– €

Karl-Heinz Wortmann, N.N.

Anmeldung: Karl-Heinz Wortmann, Duismicke 5, 57399 Kirchhundem, 02764-587,
karl-heinz.wortmann@web.de