Suche
Suche Menü

Musikalisch-therapeutische Behandlung bettlägeriger Patienten

Z E R T I F I K A T S F O R T B I L D U N G – Musikalisch-therapeutische Arbeit mit älteren Menschen

Die musikalisch-therapeutische Behandlung bettlägeriger Patienten erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und auch genaues Beobachten und Einschätzen, um mit klarer prozessualer Diagnostik eine jeweilige Entscheidung für Methode und therapeutische Zielentwicklung zu finden.

Bettlägerige Patienten können vor allem nach chirurgischen Eingriffen voll orientiert und motorisch weitgehend handlungsfähig sein, aber andere sind sie nach erworbenen Hirnschäden, bei fortgeschrittener Demenz, bei Wachkoma oder einfach starker »Altersschwäche« kaum noch in der Lage, selbst zu musizieren, zur interagieren oder überhaupt mitzuteilen, wie es ihnen geht.

Wir werden uns dieser Thematik sehr konkret vor allem mit praktischen Übungen und auch mit Betrachtungen für die Integration der Musiktherapie in multiprofessionelle Behandlungsformen begegnen.

Dabei geht es von der Auswahl angemessener Instrumente und dem Einsatz der Stimme im sogenannten »Für-Spiel« bis zur Beschäftigung mit dem Konzept der »basalen Stimulation«.


Zertifikatsfortbildung

Musikalisch-therapeutische Behandlung bettlägeriger Patienten

– wird in 2019 angeboten
– Praxis Welschen Ennest
– 250,– / 150,– €

Andrea Cremer, Karl-Heinz Wortmann

Anmeldung: Karl-Heinz Wortmann, Duismicke 5, 57399 Kirchhundem,
02764-587, karl-heinz.wortmann@web.de